Allgemein · Books · Gedanken

Das Café am Rande der Welt.

– Eine Erzählung über den Sinn des Lebens. –

Processed with VSCO with a4 preset

Ja, das ist es auch. Ich habe mich selbst vor einiger Zeit auf die Suche begeben. Der Suche nach mir selbst, meinem Sinn und der Frage wo das alles hier mal hinführen soll. Diese Frage habe ich mir besonders in den letzten Wochen sehr intensiv gestellt. Ich bin niemand der gut mit Veränderungen zurecht kommt. Und mit Entscheidungen anderer zurecht zu kommen, die mich betreffen, fällt mir besonders schwer. Aber das ist eine andere Geschichte. Im letzten halben Jahr habe ich mich also auf die Suche gemacht. Und mich geöffnet für Veränderungen, Möglichkeiten, Umdenken. Vor einiger Zeit stieß ich bei Recherchen auf dieses Buch, welches scheinbar schon sehr bekannt war. Das Cover und auch der Titel kamen mir bekannt vor, aber genauer damit auseinander gesetzt hatte ich mich nicht. Letzte Woche viel es mir wieder auf, als ich online nach ein paar neuen Inspirationen und Ideen suchte, nach neuem Lesestoff. Denn ich wollte mehr lesen, mich weiterbilden, neue Dinge kennenlernen. Kaum viel es mir auf, landete es im Körbchen. Es zog mich magisch an. Ich las es innerhalb einer Stunde zu Ende. Und ja, ich glaube, dass das Buch genau zum passenden Zeitpunkt erschienen ist.

Processed with VSCO with a4 preset

Im Buch heißt es, dass John genau zum passenden Zeitpunkt das Café fand. Weil er nun scheinbar bereit war, sich mit den Fragen zu beschäftigen. Und so sehe ich es mit diesem Buch auch.  Und damit möchte ich mich auf eine weitere Reise begeben.

Aber zuerst möchte ich euch was über die tolle Geschichte erzählen.

-Inhalt-

Es geht um John. John ist ein Manager. Gestresst vom Leben. Er nimmt sich frei, um in den Urlaub zu fahren, doch kommt er dort durch gewisse Umstände nicht an. Im größten Moment seiner Verzweiflung, erblickt er wortwörtlich ein Licht, am Ende der Straße.

Processed with VSCO with a4 preset

Er findet das Café, oder findet das Café ihn?, dort will er sich kurz erholen. Als er sich etwas zu Essen bestellen möchte, sieht er drei merkwürdige Fragen auf der Speisekarte, insgesamt scheint ihm das Café immer komischer vorzukommen. Als die Kellnerin und auch der Chefkoch ihn mit diesen Fragen konfrontieren und in ein Gespräch verwickeln, erkennt John langsam, dass mehr dahinter steckt. Ohne es zu bemerken verbringt er die ganze Nacht im Café und unterhält sich mit Casey, Mike und Anne. Er begibt sich auf eine kleine Reise, hinterfragt sein eigenes Leben und erkennt worauf es wirklich ankommt. Er stellt sich selbst die drei wichtigen Fragen: 1. Warum bist du hier? 2. Hast du Angst vor dem Tod? 3. Führst du ein erfülltes Leben?.

Ich war erstaunt, als ich das Buch in meinen Händen hielt. Denn es war dünner als ich es erwartet hätte. Mit gerade mal knapp 130 Seiten. Ich fragte mich: und da soll ich den Sinn des Lebens finden? Absolut! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und auch ich zähle mich zu den Leuten, die dank einer grünen Meeresschildkröte einen neuen Blickwinkel gewinnen konnten. Wenn man sich darauf einlässt, eröffnet das Buch ganz neue Perspektiven. Und ich glaube wirklich daran, dass das Buch mich zur rechten Zeit gefunden hat. Denn es hat mir nur noch einmal deutlich gemacht, worauf es im Leben wirklich ankommt. Das möchte ich euch hier natürlich nicht verraten, denn das muss jeder für sich selbst herausfinden. Ich kann euch nur raten: wenn euch das Buch anzieht, lest es! Es kostet gerade mal 8,95 Euro (Werbung, gekauft habe ich es bei Thalia).

Processed with VSCO with a4 preset
Alle Bilder sind von mir selbst. 
Ich denke, jeder sollte sich einmal im Leben wirklich mit dieser Frage auseinandersetzen.  Sich selbst einmal vollkommen ehrlich gegenüber treten. Ich für meinen Teil finde dieses Buch toll und werde es sicher noch öfter lesen (mache ich normal nie). Und vielleicht verirre ich mich eines Tages auch an einen Ort, indem sich mir mein Leben offenbart. An dem schließlich alles einen Sinn macht. Und vielleicht lasst ihr euch inspirieren und begebt euch auf einen neuen Pfad.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Das Café am Rande der Welt.

  1. Ich kann dich da gerade sehr nachvollziehen! Ich hatte vor ein paar Monaten auch eine kleine Sinnkrise und das, obwohl nicht mal so wirklich viel schief lief oder nicht gepasst hätte. Aber ich musste mich da auch noch mal anders mit mir auseinander setzen und schauen, was ich gerne ändern möchte…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s