Allgemein · Candles · Interior

Herbst Liebe verpackt in Kerzen

Der Herbst ist meine absolute Lieblings Jahreszeit! Und da dürfen natürlich die passenden Kerzen nicht fehlen. Ich habe allerdings in der letzten Zeit festgestellt, dass ich bei Düften doch sehr wählerisch bin. Viele meiner Düfte die ich habe, benutze ich nicht. Schlicht und einfach weil sie mir nicht gefallen und das ist leider die Mehrheit. Trotzdem liebe ich es, sie zu sammeln, an ihnen hin und wieder zu schnuppern und hier und da mal eine anzuzünden. Die meisten meiner Kerzen sind tatsächlich WaxMelts bzw. Tartes. Wobei ich auch festgestellt habe, dass ich viel lieber richtige Kerzen anzünde, anstatt sie in die Duftlampe zu bröseln. Deswegen bestelle ich mir mittlerweile am liebsten Daylights zum probieren. Zumindest wenn der Duft nicht von Yankee ist, denn von den Samplern bin ich einfach nicht begeistert. Der Duft ist nun mal kaum wahrnehmbar. Aber wem sag ich das, ihr kennt das ja sicherlich. Aber hier soll es sich ja jetzt auch um meine Herbstfavoriten drehen. Zu meinen Lieblings Winterdüften werde ich einen extra Beitrag tippen, damit es schön übersichtlich bleibt. Falls ihr ältere Beiträge zu Kerzen lesen wollt, schaut doch einfach mal in der Kategorie „Candles“ vorbei.

Herbst_Liebe_in_Kerzen

Los geht’s mit meiner kleinen Zusammenfassung:

All time Favorite im ganzen Jahr – besonders aber im Herbst – Lavendel von Yankee Candle. Der Duft war einer meiner ersten, die ich gekauft habe und bei dem ich mir sicher war, dass er mir auf jeden Fall auch warm gefallen wird. Habe gleich ein Glas gekauft. Am liebsten mag ich ihn, wenn ich Abends in meinem Bett mit einer Tasse Tee liege, ein Buch oder ein Magazin in der Hand.Herbst_Liebe_in_Kerzen_Lavendel So richtig gemütlich eben. Lavendel riecht für mich einfach nach reinem, frischen Lavendel und auch gar nicht künstlich! Ich finde ihn unheimlich beruhigend und brenne den Duft auch wirklich zügig – und in Mengen – ab. Ein ganz wunderbarer Duft, besonders zum Wohlfühlen und auch zu einem heißen Bad macht er sich toll.

Ebony & Oak – ein toller Duft! Er ist aus der Herbstkollektion des letzten Jahres und ich finde ihn ganz wunderbar. Schaut man sich einmal die enthaltenen Duftnoten an, sieht man, dass wirklich viele Herbstkomponenten dabei sind. In der Kopfnote soll man Eukalyptus und Kiefernzweige riechen. In der Duftmitte Birnenblüten, Ebenholz und Lavendel. Wie ich finde eine sehr spannende Kombi durch die Birne. Und zu guter Letzt in der Fußnote duftet es nach Eiche, Moschus, Patschuli und Zedernholz. Die für mich stärksten Düfte in der gesamten Kombination. Ihr seht, eine sehr herbstliche Zusammensetzung. Für mich duftet er frisch, aber auch herb. Nach Holz und auch irgendwie nach Laub. Ganz ganz leicht fruchtig, vielleicht weit entfernt ein bisschen warmer Kuchen. Sowieso ist Ebony & Oak ein warmer Duft, auch ein Hauch von Parfüm liegt in der Luft.Herbst_Liebe_in_Kerzen_Ebony

Ich finde er ist eine ganz tolle Mischung aus allen Duftkomponenten, mal riecht man mehr das Ebenholz, mal den Moschus heraus. Ein andermal die frische, die durch den Eukalyptus und den Lavendel dazu kommt. Klare Empfehlung!

Ein Klassiker unter den Herbstdüften, alleine schon wegen des tollen Labels drauf – Autumn Rain.Herbst_Liebe_in_Kerzen_Rain

Dieser Duft ist diesmal nicht von Yankee, sondern von Kringle Candle. Autumn Rain riecht frisch. Richtig frisch. Wer sowas nicht mag  – weiter schalten. Die Kombination der Düfte überzeugt allerdings in ihrer gesamten Komposition: Amberholz und Bergamotte, Bambuswasser und Noten der Zephirblume, außerdem Aroma des Jasmins. Alles sehr frische Noten und genauso duftet Autumn Rain. Fruchtig wie der Herbst und frisch wie der Regen nach einer langen heißen Sommer Zeit. Vielleicht wisst ihr was ich meine. Nachdem der Sommer so lange und trocken war (ich meine das natürlich allgemein) kommt der Herbst, es kühlt ab und irgendwann beginnt es zu regnen. Und genau wie dieser Moment duftet Autumn Rain. Nach nagelneuen frischen Herbst.

Kaum zu übertreffen ist wohl dieses phänomenale Label! Leaves – ein Duft, wie er im Buche steht. Ebenfalls von Kringle Candle.Herbst_Liebe_in_Kerzen_Leaves

Obwohl Herbstblätter abgebildet sind, assoziiere ich doch etwas anderes damit. Sehr stark kommt hier eine Zimtnote durch. Für mich die absolute Kopfnote. In der Beschreibung steht „Apple Cider Note, versetzt mit etwas Zimt und roten Früchten“. Eine ziemliche treffende Beschreibung, wie ich finde. Erinnert mich fast an Apple Pie, man sitzt im Herbst in der kuscheligen Wohnung, eine Kerze brennt, Lichterketten spenden romantisches Licht, im Ofen duftet ein Kuchen.   Man kommt von draußen aus der kalten, frischen Luft herein ins warme Zuhause. Ich glaube kaum, dass es draußen im Wald nach Zimt duftet… 😀 aber einfach ein schöner, nicht zu aufdringlicher Duft. Ein bisschen rauchig finde ich ihn sogar auch, wie der Geruch der Luft wenn draußen ein Schornstein raucht – ungefähr so leicht wie dieser Geruch draußen vor der Tür. Eigentlich mag ich keine Zimtdüfte, aber der geht klar.

Vanilla Lavender– Ich mag nun mal Lavendel. Nix neues. Mr. Security hingegen mag Vanille. Und als ich diesen Duft bestellte, gefiel er ihm sogar. Der einzige Duft, den er wirklich jemals mochte. Er war sogar richtig böse als ich diesen Duft ohne ihn angezündet habe^^. Er riecht einfach nach beidem. Nach Lavendel und nach Vanille. Und jetzt aufgepasst –  das war noch nicht alles – zudem enthalten sind die Noten von Bergamotte, Muskat und Kumarin, sowie eine warme Nuance Zedernholz. Ein ganz, ganz weicher, sanfter Duft. Kopfnoten sind wirklich Lavendel und Vanille, dazu die dezenten würzigen Komponenten von Muskat und Bergamotte.Herbst_Liebe_in_Kerzen_Vanilla Warm und zart, der Duft legt sich wirklich wie eine weiche Decke um dich. Ein fantastischer Duft – probiert ihn einfach selbst!

Der Duft wurde mir letztes Jahr von der Frankfurter Buchmesse mitgebracht – Oak & Fig. (Danke an meine Schwester, die mich Geizhals immer mit Kerzen und Liebe versorgt. :*) Ein gleichzeitig leicht süßer und leicht würziger Duft. Auch wenn in der Beschreibung steht er wäre nicht süß, ist er das für mich doch. Neben der Feige, sind noch Noten von schwarzer Johannisbeere und Mirabelle beigefügt. Fruchtig und für mich trotzdem süß. Dazu kommen die würzigen Düfte von Jasmin, Rosenwasser und Amber. Alles auch keine wirklich „würzigen“ Bestandteile, wie beispielsweise Anis oder ähnliches aber gut, auch etwas holziges ist dabei. Das Rosenwasser schnuppert man schon heraus. Insgesamt aber einfach eine tolle herbstliche Duftkombination. Sanft, weich, fruchtig-süß mit dezenten Abstechern ins würzige. Toll zusammengesetzt. Herbst_Liebe_in_Kerzen_Fig

Das sind also meine liebsten Herbstdüfte. Nichts all zu besonderes und auch keine Raritäten dabei. Aber ich mag sie, ich mag keine harten und schweren Düfte, nichts übermäßig süßes oder künstliches.

Schreibt mir doch gerne, was eure Lieblingsdüfte im Herbst sind oder welche Marke ihr lieber benutzt.

– Let’s talk about Candles –

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s