Candles · Gedanken

Duft voller Schönheit

Ich habe sie geliebt! Abgöttisch! Es war wie eine Sucht, ich kam nicht davon weg. Sie zog mich in ihren Bann und ich konnte keinen Tag ohne verbringen. Bis zu dem Tag, an dem ich bemerkte, dass etwas nicht stimmte. Und trotzdem vermisse ich sie bis heute, und heute werde ich sie mir zurückholen. Werde mich ihr wieder hingeben. Ihren Duft genießen, mich umhüllen lassen und werde mich einfach wieder meiner Sucht hingeben.

Eine gute Zeit-

Ich bin zurück. Seit einer ganzen Zeit habe ich der Kerzenwelt den Rücken gekehrt. Ich brauchte etwas Abstand. Nachdem mein ganzes Herz, die große WinterGlow, bis heute keinen Duft abgegeben hat, wollte ich nicht mehr. Es hat mir wirklich das Herz gebrochen. Seit ungefähr dieser Zeit stehen meine ganzen Tartes, Votive und Glaskerzen unberührt im Schrank. Und heute, an einem Tag an dem ich mich nicht wohl fühle fand ich den Weg zurück. Schlagartig ist mir klar geworden, was ich jetzt brauche: eine KERZE!

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3c12

Ganz klar mein absoluter Wohlfühlduft: Lavendel. Es ist bereits Juli, die Monate gehen gerade zu ins Land. Man muss schon jetzt wieder an den Herbst denken. Es ist immerhin schon Juli. Und während uns wahrscheinlich noch einige Sommertage bevorstehen, kann ich es jetzt schon kaum mehr erwarten. Wenn das Laub herumwirbelt, die Tage kürzer werden, es kühler, ruhiger und wieder dunkler wird. Ja, dann, dann ist es Kerzenzeit. Dann kommen all die wundervollen Düfte wieder aus den Schränken und können ihre ganze Größe entfalten, man kann sich zuhause bleiben bei Tee, Gebäck, einem Buch und einer Kerze und sich einfach wohlfühlen. Ihr merkt ich bin urplötzlich wieder völlig euphorisch. Ich habe endlich wieder den Grund dafür gefunden, warum ich diese Welt so liebe! Ich liebe es und ich fühle mich so unheimlich Wohl dabei. Und ja, ich liebe auch den Herbst, das dürfte mittlerweile klar sein.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3c13
Bilder sind von mir selbst!

Während ich das schreibe, brennen Kerzen im Hintergrund, es duftet. Nach Lavendel, nach Vanille, nach schwarzem Tee. Es regnet draußen. Ich sitze zugedeckt im Bett, genieße es einfach. Mir kommen fast die Tränen, so sehr habe ich das alles vermisst. In diesem Augenblick bin ich wunschlos glücklich. Glücklich wie ich mit meinen Freunden lange nicht war. Ich könnte mir keinen besseren Augenblick vorstellen. Und mit meinen Kerzen kommt auch etwas anderes wieder. Lange habe ich keine verträumten Sätze mehr gefühlt, sie niedergeschrieben. Lange überkam es mich nicht, bis zu diesem Moment. All die schönen Dinge, die mir so gefehlt haben, all die verbundene Melancholie. Die der Kerzen, des Herbstes, des Winters und des Schreibens. All das stand heute wieder vor meiner Tür. An einem Tag, an dem ich sie am meisten brauchte.

Meine Freunde, meine Melancholie, ein Teil von mir.

Schön, dass ihr wieder da seid. Ich hoffe ihr bleibt.

-Herbst am See –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s